Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente

Der DSJ ist das politisch neutrale Kompetenzzentrum für die politische Partizipation und die politische Bildung von Jugendlichen.

Der DSJ unterstützt bestehende und fördert neue Jugendparlamente in der Schweiz und in Liechtenstein. Zudem fördert er die politische Partizipation von Jugendlichen durch Angebote wie easyvote und engage.ch. Sein Engagement steht unter dem Motto «von der Jugend für die Jugend».

Preisausschreiben zur Stärkung des Milizsystems

Partner 23.06.2017

Die Neue Helvetische Gesellschaft-Treffpunkt Schweiz (NHG-TS) vergibt zum dritten Mal den Demokratiepreis. In diesem Jahr steht die Stärkung des Milizsystems im Zentrum. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs werden die Gemeinden und Städte ermuntert, sich mit konkreten, in der Praxis bereits bewährten Projekten zur Stärkung des Milizsystems zu beteiligen – sei es im Bereich der Rekrutierung, durch optimale Einführungsprogramme oder durch eine individuelle Betreuung.

MitarbeiterIn Kundenkommunikation easyvote gesucht

DSJ 22.06.2017

Zur Verstärkung unseres jungen Teams suchen wir eineN MitarbeiterIn Kundenkommunikation easyvote (40–50%). Zu deinen Aufgaben gehören:

mehr...

  • Kommunikation mit AbonnentInnen (Gemeinden, Schulen, Privatpersonen)
  • Erfassen und administrieren von Kundendaten (Bestellungen aufnehmen etc.)
  • Koordination des Vertriebs der Broschüren
  • Weiterentwicklung von Prozessen und Systemen
  • Aufbau und Umsetzung einer stetigen Kundenbetreuung

Weitere Informationen findest du hier.

Morges zählt auf die Stimmen der Jugend in der Politik

Jupa Medienbeitrag 20.06.2017

Das Waadtländler Städtchen Morges hat ein öffentlich-rechtlich organisiertes Jugendparlament, das 2011 durch die Gemeindeverwaltung gegründet wurde. Das Parlement des Jeunes de Morges ist beratendes Gremium der Stadt. (Erschienen im Juni 2017, Schweizer Gemeinde)

DSJ in den Medien

DSJ 15.06.2017

Am 3. Mai fanden acht Speed Debating-Veranstaltungen statt, Medien aus allen Landesteilen haben darüber berichtet:

mehr...

  • Auf Radio Sunshine erklärt Bereichsleiterin Patrizia Nideröst das Konzept
  • 24 heures berichtet über den Event in Lausanne
  • Angela und Caroline vom Consiglio Cantonale dei Giovani und Daniel vom DSJ waren nach dem Event zu Gast bei Linea Rossa.

Zur easyvote-Tagung zum Thema «Die Digitalisierung der Politik: Der Schlüssel zu mehr politischer Partizipation?» wurde ein Artikel auf swissinfo publiziert.

Vom Veltlin bis zu Civic Tech – die Jungen im Bundeshaus haben entschieden

Verändere die Schweiz 12.06.2017

Anschluss des Veltlins zur Schweiz, Lernfahrausweis mit 16 und einen besseren Übergang von der Oberstufe in die Berufslehre. Dies sind drei der Anliegen, die von Jugendlichen in der Schweiz auf www.engage.ch eingereicht und nun von den jüngsten National- und StänderätInnen für eine Umsetzung auf nationaler Ebene ausgewählt wurden. Möglich wurde dies dank dem Projekt «Verändere die Schweiz» mit der Partizipationsplattform www.engage.ch des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente DSJ.

mehr...

Der CVP-Nationalrat Marco Romano wird einen Vorstoss einreichen, der prüfen soll, wie eine günstigere Preisgestaltung der öffentlichen Verkehrsmittel für Jugendliche erreicht werden kann. Er nimmt sich so dem Anliegen der siebzehnjährigen Elmonda Bajralui aus Winterthur an, die heute gemeinsam mit Romano ihre Idee der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Auch SVP-Nationalrat Christian Imark war beim Projekt dabei. Gemeinsam mit dem sechzehnjährigen Amin Casutt aus Chur möchte er prüfen lassen, wie ein Anschluss des Veltlins an die Schweiz in Betracht gezogen werden könnte. Wie dieses Beispiel zeigt, sind neben typischen Jugendthemen wie der engeren Begleitung und stärkeren Betreuung der Jugendlichen beim Übertritt aus der Oberstufe in die Berufslehre (eingereicht von Y Nhi Dao, 18, aus Wil und ausgewählt von SP-Nationalrätin Nadine Masshardt) und günstigeren ÖV-Tarifen für Lernende auch unkonventionelle Ideen ausgewählt worden.

Zur Medienmitteilung

Zu den Anliegen

Video Medienkonferenz

Abschluss Ausbildungs- und Beratungsprojekt von Jugendparlamenten

DSJ 12.06.2017

Das Ziel des Ausbildungs- und Beratungsprojekts, das von 2015 bis 2016 dauerte, war es, mit gezielten Beratungs- und Ausbildungsangeboten, frühzeitiger Sensibilisierung und einem guten Krisen-Coaching die Zahl der Jugendparlamentsauflösungen zu verringern und die bestehenden Jugendparlamente nachhaltig zu stärken.

mehr...

Zu den bisher bereits angebotenen persönlichen Beratungen für Jugendparlamente kamen Beratungsbroschüren in den für die Jugendparlamente wichtigen vier Bereichen (Mitglieder, Tätigkeiten, Netzwerk und Organisation), eine Projektdatenbank auf www.engage.ch sowie verschiedene Mustervorlagen hinzu. Zudem wurden die Beratungen ausgeweitet, Workshops in Bern und vor Ort bei den Jupas sowie Treffen lokaler Jugendparlamente eingeführt. Alle im vorliegenden Projekt entwickelten Angebote werden auch in den nächsten Jahren weitergeführt und sind Teil der Strategie 2017–19 des DSJ. Die gesammelten Erfahrungen fliessen also auch in zukünftige Projekte ein. Weitere Infos zum Projekt.

Möchte auch dein Jugendparlament von den DSJ-Ausbildungs- und Beratungsangeboten profitieren? Dann melde dich bei Andreas Zoller.

Offene Stellen beim DSJ

Updating

Das Updating des Monats Juni ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...