Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente

Der DSJ ist das politisch neutrale Kompetenzzentrum für die politische Partizipation und die politische Bildung von Jugendlichen.

Der DSJ unterstützt bestehende und fördert neue Jugendparlamente in der Schweiz und in Liechtenstein. Zudem fördert er die politische Partizipation von Jugendlichen durch Angebote wie easyvote und engage.ch. Sein Engagement steht unter dem Motto «von der Jugend für die Jugend».

easyvote ist datenschutzzertifiziert

DSJ 08.06.2017

Anfang April hat der DSJ einen weiteren Meilenstein in seiner Professionalisierung erreicht: Dem Bereich easyvote wurde das Datenschutzgütesiegel GoodPriv@acy verliehen.

mehr...

Die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) vergibt das Siegel für die vorbildliche Umsetzung des Datenschutzes und der damit verbundenen Informationssicherheit. Ein sicherer Umgang mit den anvertrauten persönlichen Daten ist dem DSJ bei seiner täglichen Arbeit sehr wichtig. Insbesondere der Bereich easyvote hat aufgrund seiner vielen Personendaten einen hohen Anspruch in Bezug auf den Datenschutz. Wir sind stolz auf die erfolgreiche Datenschutzzertifizierung und werden auch in Zukunft mit gutem Beispiel vorangehen.

Die elf GewinnerInnen der Kampagne «Verändere die Schweiz» am 12. Juni im Bundeshaus

DSJ 06.06.2017

Im Rahmen der Kampagne «Verändere die Schweiz» haben Jugendliche aus der ganzen Schweiz vom 20. Februar bis zum 25. März 700 Anliegen und Ideen für die Schweizer Politik über engage.ch eingereicht. Elf davon wurden nun von den jüngsten National- und StänderätInnen ausgewählt und werden im Bundeshaus eingereicht.

mehr...

Welche das sind, erfährst du nächste Woche, am 12. Juni. An diesem Montag kommen die Jugendlichen, deren Anliegen ausgewählt wurden, nach Bern und treffen sich im Bundeshaus mit den PolitikerInnen. Dabei können sie ihre Anliegen mit den PolitikerInnen besprechen und zusammen weiterentwickeln. Anschliessend geht’s zum gemeinsamen Mittagessen. An der anschliessenden Medienkonferenz werden dann die ausgewählten Anliegen der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf der Facebook-Seite von engage.ch sowie auf engage.ch/ch17 halten wir dich auf dem Laufenden.

Zürichs revolutionäre Jugend – was ist mit dem Geist der 80er passiert?

Medienbeitrag 03.06.2017

03.03.2017 – Eine Spurensuche nach dem revolutionären Feuer der 80er-Jugendbewegung, von Caroline Petritsch. Unter anderem mit Einschätzungen von DSJ-Geschäftsleiter Maurus Blumenthal:

mehr...

«Wenn es um die Politisierung der Jugendlichen geht, müssen politische Themen im Zentrum stehen, welche bei Jugendlichen eine Betroffenheit auslösen. Aktualität, Betroffenheit und durchaus auch eine gewisse Emotionalität bewirken die grösste Politisierung bei Jugendlichen.»

Zum Artikel

Die easyvote-Tagung im Zeichen der Digitalisierung

DSJ 01.06.2017

Am 10. Mai 2017 fand die easyvote-Tagung 2017 im GenerationenHaus Bern statt. Rund 80 Gäste aus verschiedensten Fachbereichen waren anwesend. Zusätzlich zu Einblicken aus der Forschung durch Cloé Jans von gfs.bern, die den easyvote-Politikmonitor vorstellte, wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch verschiedene digitale Projekte vorgestellt.

mehr...

Nebst dem Entwickler des SRF-Abstimmungsbots «Janino» Dominik Born waren auch die Verantwortlichen des Projekts «CinéCivic» vor Ort und präsentierten ihre Projekte. Zudem stellten Simon Raiser und Konstantin Kaiser von planpolitik ihre digitalen Planspiele vor. In der abschliessenden Diskussion wurde die Tagungsfrage aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Mit Prof. Dr. Andreas Ladner (Uni Lausanne), Christian Wasserfallen (Nationalrat FDP), Lionel Battegay (Youtuber, Ask Switzerland) und Stephan Weber (Journalist Radio Argovia) kamen dabei vier ganz verschiedene Perspektiven auf die Digitalisierung der Politik zur Sprache. In einem Punkt waren sich allerdings alle einig: Die Digitalisierung der Politik soll vor allem auch die politische Bildung fördern. Die Diskussion kannst du hier noch einmal anschauen.

Weitere Eindrücke der easyvote-Tagung findest du auf der unserer Website und auf Facebook – viel Spass beim Durchstöbern!

Dank seiner jahrelangen Erfahrung in der Unterstützung, Beratung und Ausbildung von Jugendparlamenten verfügt der DSJ über einen reichen Erfahrungsschatz und fundiertes Wissen über das Funktionieren von Jugendparlamenten und Jugendräten.

mehr...

Dieses Wissen stellt er interessierten Personen unter anderem in Form des «Handbuchs Jugendparlament» zur Verfügung. Das Handbuch dient als praktische Anleitung für bestehende Jugendparlamente und ist neben den Gründungskarten eine gute Grundlage für die Gründung neuer Jugendparlamente. Ausserdem bietet es theoretische Hintergrundinformationen zur partizipativen und politischen Arbeit mit und für Jugendliche in der Schweiz.

In einer einmaligen Aktion stellt dir der DSJ dieses Handbuch gratis zur Verfügung (normaler Verkaufspreis: 35 CHF)! Die Aktion läuft ab heute bis zum 22. August. Profitiere noch heute und bestell dein Gratis-Exemplar hier. Um von der Aktion Gebrauch zu machen, gib beim Bestellformular unter Bemerkung den Code «Frühlingsaktion_2017» ein.

Neuigkeiten vom Jugendrat Escholzmatt-Marbach, vom Glarner Jugendparlament und vom Jugendrat Liechtenstein.

mehr...

Der Jugendrat Escholzmatt-Marbach legt seine Arbeit auf Eis, der DSJ vertraut aber auf interessierte Jugendliche, die den Jugendrat wieder zum Leben erwecken. Dafür ist im Surental im Kanton Luzern eine Gruppe Jugendliche dabei, ein Jugendparlament zu gründen.

Glarner Jugendparlament: Dessen Organisator Pascal Vuichard erzählt, wie er dank Stimmrechtsalter 16 in die Politik gekommen ist.

Jugendrat Liechtenstein: Am Samstag, 5. Mai, fand die 5. GV des Jugendrats Liechtenstein statt.

Offene Stellen beim DSJ

Updating

Das Updating des Monats Juni ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...