Aktualität, Betroffenheit und Emotionalität: Was junge Erwachsene zur politischen Teilnahme bewegt

Medienmitteilung 17.03.2017

17.03.2017 – Bei Abstimmungen zeigt sich oft das gleiche Bild: Die Alten überstimmen die Jungen. Nur rund jeder dritte Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren nimmt sein Wahl- und Stimmrecht wahr.

Um herauszufinden, was junge Erwachsene effektiv zur politischen Teilnahme bewegt, hat der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ zusammen mit gfs.bern eine schweizweite Befragung bei Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 25 Jahren durchgeführt. Die Resultate des ersten easyvote-Politikmonitors zeigen: Politische Bildung ist Trumpf und persönliche Betroffenheit schafft politisches Interesse.

Zur Medienmitteilung

«Verändere die Schweiz»

Vom 20. Februar bis zum 25. März können alle in der Schweiz lebenden Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren ihre Ideen und Anliegen für die Zukunft der Schweiz einreichen.

Zum Projekt

Updating

Das Updating des Monats März ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...