Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente

Der DSJ ist das politisch neutrale Kompetenzzentrum für die politische Partizipation und die politische Bildung von Jugendlichen.

Der DSJ unterstützt bestehende und fördert neue Jugendparlamente in der Schweiz und in Liechtenstein. Zudem fördert er die politische Partizipation von Jugendlichen durch Angebote wie easyvote und engage.ch. Sein Engagement steht unter dem Motto „von der Jugend für die Jugend“.

Jupa Beratungsbroschüren

Jupa News 12.01.2017

In seiner Beratungsbroschüren-Reihe hat der DSJ das Wissen und die Erfahrungen von mehreren langjährigen JugendparlamentarierInnen aus verschiedenen Jugendparlamenten der ganzen Schweiz gesammelt.

mehr...

Die vier Broschüren zu den Themen Organisation, Mitglieder, Tätigkeiten und Netzwerk enthalten neben theoretischem Grundlagenwissen auch jede Menge Tipps und Beispiele. Die Broschüren bieten auch anderen Jugendorganisationen und Jungparteien nützliches Wissen. Diese werden Anfangs 2017 in einer neuen Auflage publiziert. Die Beratungsbroschüren können auf der DSJ-Website hier bestellt werden.

Nächste DSJ-Anlässe

DSJ 09.01.2017

Die Anmeldung für die Konferenz der kantonalen Jugendparlamente KKJP 2017 ist bereits möglich.

mehr...

4.-5. Februar 2017, Konferenz der kantonalen Jugendparlamente: Die 5. Konferenz der kantonalen Jugendparlamente KKJP findet am 4. und 5. Februar 2017 statt und dauert zwei Tage. In spannenden Workshops werden Wissen und Tipps zum Thema Medien- und Öffentlichkeitsarbeit vermittelt und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Anmeldungen hier.

Merkt euch schon einmal folgende Daten:

4. März 2017, Präsidententreffen in Bern: Die DV-Geschäfte werden am Präsidententreffen im Detail vorgestellt. Auch für Fragen und Diskussionen gibt es genügend Zeit. In einem zweiten Teil werden zudem die Vernehmlassungsantworten zum Konzept zum Nationalen Jugendparlament präsentiert und in Workshops werden die wichtigsten Fragen besprochen. Daran teilnehmen können die Präsidenten der DSJ-Mitglieder.

1.-2. April 2017, Delegiertenversammlung: Die DV 2017 findet am 1. und 2. April in Liechtenstein statt. Organisiert wird sie vom DSJ zusammen mit dem Jugendrat Liechtenstein. An die Delegiertenversammlung sind je zwei Delegierte der DSJ-Mitglieder und natürlich auch weitere JugendparlamentarierInnen aus der Schweiz und Liechtenstein eingeladen. Wir freuen uns auf alle TeilnehmerInnen!

Jupa News November

Jupa News 05.01.2017

Wiederbelebung eines Jugendparlaments, YPSA, Ein Jugendparlament für Nyon

mehr...

Wiederbelebung eines Jugendparlaments: Nachdem das Parlement des Jeunes du Locle in Neuchâtel 10 Jahre stillgelegt war, soll der Verein nun wieder auf die Beine gestellt werden. Etwa zehn Jugendliche zwischen 14 und 23 Jahre haben sich im November getroffen und die Wiederbelebung des Jugendparlaments besprochen. Mehr hier

Ist auch dein Jupa eingeschlafen? Der DSJ hilft euch gerne, dieses wieder zu aktivieren. Kontaktiert Patrizia Nideröst für weitere Auskünfte.

YPSA: Das Auslandschweizer Jugendparlament ASJUPA existiert seit 2016 und engagiert sich für eine stärkere Einbindung in den Schweizer Vereinen im Ausland. Laut der ASO (Auslandschweizer-Organisation) engagieren sich aber nur wenige Schweizer im Ausland in Vereinen. Junge Auslandschweizerinnen, unter ihnen Laura Derrer vom Auslandschweizer Jugendparlament YPSA, wollen dies nun ändern. Mehr dazu hier 

Ein Jugendparlament für Nyon: Die Romandie hat zahlreiche Jugendparlamente, nicht aber in Nyon. Etwa 60 Jugendliche haben sich im Gymnasium in Nyon getroffen, um die Einführung eines neuen Jugendparlaments zu diskutieren. Mehr dazu hier.

Willlst du mehr erfahren? Auf unserer Webseite wirst du regelmässig über die fast 70 Schweizer Jugendparlamente und Jugendräte auf den neusten Stand gebracht.

Ein Blick zurück bei easyvote...

DSJ 02.01.2017

easyvote kann auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. Zahlreiche neue Gemeinden haben die easyvote-Broschüre für ihre jungen Erwachsenen abonniert. Zudem konnte easyvote seine Reichweite stark erhöhen.

mehr...

Der Vote-Wecker wurde so oft verschickt wie noch nie, informierte unsere AbonnentInnen zu den Abstimmungsvorlagen und erinnerte sie daran, rechtzeitig das Couvert abzuschicken.

...und ein Blick nach vorn!

Bereits im Februar werden wir über die nächsten drei politischen Vorlagen abstimmen. Dabei werden wir für die nationalen Abstimmungen erstmals über 90'000 easyvote-Broschüren an junge Erwachsene in der ganzen Schweiz verschicken können. Zudem startet im Januar mit easyvote-school auch unser neustes Angebot im Bereich der politischen Bildung. Die bewährten easyvote-Polittalks sind Teil dieses Angebots.

Ihr dürft also gespannt sein, was euch im nächsten Jahr alles erwarten wird. Auf unserer Facebookseite erfahrt ihr alles aus erster Hand.

Jahresrückblick 2016

DSJ 30.12.2016

Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen des Aufbruchs: An der Delegiertenversammlung vom April wurde die neue Strategie 17-19 verabschiedet und im Laufe des Jahres im Detail ausgearbeitet, so dass wir für die nächsten drei Jahren gerüstet sind, um die Schweizer Politik jugendlicher zu machen. Während dem Jahr fand ein Generationenwechsel statt: Einige langjährige Mitarbeitende haben nach dem Studiumsabschluss neue Wege eingeschlagen und viele neue Gesichter sind zur DSJ-Familie gekommen.

mehr...

Der DSJ ist mit einem Wechsel an der Spitze ins neue Jahr gestartet: Per 1. Januar hat Nadine Burtscher hat das Co-Präsidium von Clara Wyss übernommen. Mit unserer neuen Co-Präsidentin konnten wir bereits anfangs Februar 28 JupalerInnen aus elf Jugendparlamenten und aus drei Sprachregionen in Bern zur 4. Konferenz der kantonalen Jugendparlamente begrüssen. Das Ziel der Konferenz: Austausch von Erfahrung und Vermittlung von Wissen zur wirkungsvollen Durchführung von kantonalen Jugendsessionen. Daraus entstanden ist eine Broschüre, welche bald publiziert wird. Ende Februar dann ein grosser Moment für easyvote: Im Rahmen der Abstimmungen vom 28. Februar 2016 wurde die Millionen-Marke an easyvote-Broschüren, welche seit dem Projektstart an 18- bis 25-Jährige versendet wurden, geknackt. Die millionste Broschüre konnten wir persönlich an Bundesrat Guy Parmelin übergeben. Im März starteten die ersten beiden engage.ch-Kampagnen zusammen mit dem Jugendrat Liechtenstein und dem Jugendparlament Berner Oberland. Durch alle Kampagnen wurden bis Mitte Jahr gut 300 Anliegen und Ideen eingereicht.

So viele DV-Teilnehmer wie noch nie und 10'000 Likes auf Facebook

Ein weiterer Meilenstein im Jahr 2016 stellte die Delegiertenversammlung dar, die am 2. und 3. April zusammen mit dem Jugendparlament Stadt Luzern organisiert wurde. Ein neuer Rekord: 150 Jugendliche aus 32 lokalen, regionalen und kantonalen Jugendparlamenten verabschiedeten neben den ordentlichen Geschäften zudem unser neues Leitbild und die Strategie für die Jahre 2017-19. Sieben neue Mitglieder wurden aufgenommen, so dass der DSJ heute insgesamt 44 Mitglieder verzeichnen kann. Catherine Liechti und Giorgio Tresoldi wurden neu in den Vorstand gewählt. Während den ersten Monaten des Jahres haben 150 JupalerInnen an der Jupa-Umfrage teilgenommen, welche im Juni veröffentlicht wurde. Im Juni konnte easyvote auf Facebook seinen zehntausendsten Like verzeichnen – und die Community wächst weiter: Mittlerweile folgen uns schon fast 13'000 Personen. Auch im Juni lud der DSJ zum Workshop «Politik an der Schule! Aber wie?» ein. Die easyvote-Polittalks wurden dabei zusammen mit Fachpersonen aus den unterschiedlichen Bereichen weiterentwickelt. Das Angebot von easyvote im Bereich der politischen Bildung wird 2017 weiter ausgebaut und unter dem Namen easyvote-school laufen. Ende Juni wurde die Pilotphase von engage.ch abgeschlossen. Aus den gewonnenen Erkenntnissen und gemachten Erfahrungen wurde das Projekt engage.ch 2017-19, Demokratie im Alltag, entwickelt. Weiter wurde mit dem Projekt «Verändere die Schweiz» eine nationale Kampagne lanciert, welche Anfangs 2017 zum ersten Mal durchgeführt wird.

Wechsel in den Bereichsleitungen

Am 1. Juli fand dann einer der wichtigen Stabswechsel auf der Geschäftsstelle statt: Nach vier Jahren an der Spitze von easyvote übergaben Alexandra Molinaro und Nicola Jorio die Bereichsleitung an Flavio Bundi. Die Reichweite der easyvote-Clips und der Webseitenzugriffe konnte auch 2016 vergrössert werden. So haben sich zum Beispiel rund um die Septemberabstimmungen etwa 190'000 BesucherInnen auf unserer Website zu den Abstimmungsvorlagen informiert und die drei easyvote-Clips wurden insgesamt rund 150'000 Mal angesehen. Per 1. Oktober dann der zweite Stabswechsel: Aurélia Buchs übergab die Bereichsleitung Jugendparlamente an Patrizia Nideröst. Vom 28. bis 30. Oktober trafen wir uns mit über 150 Teilnehmenden von 30 Jugendparlamenten aus der Schweiz und dem Ausland in Genf für die Jugendparlamentskonferenz JPK 2016. Für die Novemberabstimmung überraschte easyvote mit einem neuen Design der Broschüre, 87’500 Jugendliche haben sie erhalten. Die Abstimmungsvorlagen werden darin natürlich wie gewohnt einfach verständlich und politisch neutral erklärt. Einzig die Aufmachung erstrahlt in neuem Glanz. Basierend auf der Bedürfnisanalyse zu einem nationalen Jugendparlament, die der DSJ 2015 ausgearbeitet hat, haben die Delegierten an der DV 2016 entschieden, dass der DSJ ein nationales Jungendparlament initiieren soll. Die vom DSJ-Vorstand eingesetzte Projektgruppe hat die Detailkonzeption ausgearbeitet, die am 1. Dezember in die Vernehmlassung geschickt wurde.

Weitere Meilensteine im Jahr 2016

In der Administration wurden 2016 Verbesserungen in der Rechnungsstellung und im CRM eingeführt. Der Vorstand hat eine Personalstrategie verabschiedet, um unsere Mitarbeitenden noch besser in ihrer Arbeit und ihrer Entwicklung zu unterstützen. Ausserdem fand gewissermassen ein Generationenwechsel statt. Einige langjährige Mitarbeitende haben neue Wege eingeschlagen und viele neue Gesichter sind neu zur DSJ-Familie gekommen. Wir bedanken uns bei allen Ehemaligen für ihre tolle Arbeit und heissen alle neuen Mitarbeitenden herzlich willkommen.

In diesem Jahr wurde die an der DV verabschiedete Strategie 17-19 im Detail erarbeitet und die Verhandlungen mit dem BSV für die neue Leistungsvereinbarung wurden vorbereitet und durchgeführt. Was sich ab 2017 ändern wird, erfahrt ihr Anfangs 2017. Nur schon so viel: Der DSJ wird auch in den nächsten drei Jahren seinen eingeschlagenen Weg fortsetzen. 

Wir bedanken uns bei allen, die uns auch in diesem Jahr darin unterstützt haben, die Schweizer Politik jugendlicher zu machen. Wir wünschen von Herzen frohe Festtage und freuen uns auf ein weiteres Jahr wirkungsvoller Zusammenarbeit.

Jupa-Weihnachtstreffen

DSJ 28.12.2016

Zum Ende des Jahres trafen sich Jugendparlamentarierinnern und Jugendparlamentarier in Lausanne und in Bern zum Jupa-Weihnachtstreffen. Neben dem Workshop zu Jahresabschluss und -planung, gab es Nüssli und Glühwein mit dem Elch und Informationen zum Konzept für das Nationale Jugendparlament.

mehr...

Am frühen Nachmittag trafen die ersten Teilnehmenden ein und mit einem Weihnachtstee gestärkt wurde der erste Teil des Workshops in Angriff genommen. Neben Informationen zum Aufbau von Jahresabrechnung und Bilanz konnten auch Jahresberichte von unterschiedlichen Jugendparlamenten besprochen und inspirierende Ideen für ein Abschlussessen gesammelt werden. Weiter ging es mit der Jahresplanung und dem Budget und dazugehörden Fragen, Tipps und Tricks. Dieses Wissen wird in der neuen Auflage der Beratungsbroschüren aufgenommen, die im Januar 2017 erscheinen. 

Nationales Jugendparlament

Infos zur Projektgruppe "Nationales Jugendparlament"

Informationen

Updating

Das Updating des Monats Dezember ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...