Beratungsbroschüren

In einer neuen Beratungsbroschüren-Reihe hat der DSJ das Wissen und die Erfahrungen von mehreren langjährigen JugendparlamentarierInnen aus verschiedenen Jugendparlamenten der ganzen Schweiz gesammelt. Die vier Broschüren zu den Themen Organisation, Mitglieder, Tätigkeiten und Netzwerk enthalten neben theoretischem Grundlagenwissen auch jede Menge Tipps und Beispiele. 

Beratungsunterlagen

Jupa-Workshops

Der DSJ hat im Herbst 2015 eine Workshopreihe zu den Themen Organisation, Mitglieder, Tätigkeiten und Netzwerk durchgeführt. Neben theoretischen Inputs, welche von DSJ-MitarbeiterInnen vermittelt wurden, boten die Workshops auch Raum, um eigene Erfahrungen, Fragen und Herausforderungen zu diskutieren sowie Ideen für das eigene Jupa auszuarbeiten.

Insgesamt haben knapp 50 TeilnehmerInnen aus der Deutschschweiz und der Romandie an diesen Workshops teilgenommen. Im 2016 bietet der DSJ neben zentralen Workshops in Bern auch massgeschneiderte Workshops bei Jupas vor Ort an, um noch besser auf die Herausforderungen in den jeweiligen Jupas eingehen zu können

Angebote Ausbildung 

Mustervorlagen und tolle Jupa-Projekte auf engage.ch

Seit anfangs Juni ist die neue DSJ-Website engage.ch online, welche Jugendlichen die Möglichkeit bietet ihre Anliegen einzubringen und Fragen zur Politik zu stellen. In Zusammenarbeit mit dem Projekt engage.ch konnte auch die Idee der Jugendparlamentsplattform, mit Infos zu Jugendparlamenten und einer Projektdatenbank, umgesetzt werden.  Jugendparlamente können auf engage.ch der Öffentlichkeit ihre Projekte präsentieren, von Projektideen und Tipps anderer Jupas profitieren sowie Mustervorlagen im Bereich Organisation, Netzwerk, Tätigkeiten und Mitglieder herunterladen.

Erfolgsgeschichten engage.ch

Lokale Treffen

Im Frühling hat der DSJ pro Sprachregion je ein Treffen lokaler Jugendparlamente durchgeführt, an welchen die Herausforderungen und Fragen der JugendparlamentarierInnen diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht wurden.

Ein wichtiges Thema, welches an den drei Treffen diskutiert wurde, ist die Gewinnung neuer Mitglieder. Denn Mitglieder sind der Kern eines Jugendparlaments. Ohne Mitglieder werden keine Ideen umgesetzt und kann nichts bewegt werden. Wichtig für die Motivation der Mitglieder ist eine gute Dynamik im Team, die gemeinsame Überzeugung und der Wille sich für die Anliegen der Jugend zu engagieren sowie inhaltliche Erfolgserlebnisse. Jugendliche müssen sehen, dass sie etwas bewirken und verändern können und von der Politik ernst genommen werden. Diese Aspekte steigern die Motivation für weiteres Engagement und ein längerfristiges Commitment deutlich. Hindernisse für ein Engagement sind oftmals Zeitmangel und Überforderung. Der DSJ versucht mit seinen Unterstützungsangeboten und Hilfsmaterialien genau dort anzusetzen. Die an den Treffen besprochenen Inhalte fliessen unter anderem in die neuen Beratungsbroschüren, welche die Themen Organisation, Mitglieder, Tätigkeiten sowie Netzwerk behandeln und im Herbst vom DSJ herausgegeben werden.

«Verändere die Schweiz»

Vom 20. Februar bis zum 25. März können alle in der Schweiz lebenden Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren ihre Ideen und Anliegen für die Zukunft der Schweiz einreichen.

Zum Projekt

Updating

Das Updating des Monats März ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...