«Mach die Schweizer Politik jugendlicher»

Der DSJ hat sich zum Ziel gesetzt, das Engagement von Jugendlichen in Jugendparlamenten sowie die Gründung von neuen Jugendparlamenten zu fördern. Einerseits geschieht dies durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Multiplikatoren im Bereich der Jugendarbeit und der Jugendförderung. Mit einer pointierten Werbekampagne sollen andererseits die Jugendlichen direkt erreicht werden.

Konzipiert und realisiert wurde diese von der renommierten Zürcher Werbeagentur Ruf Lanz. Ziel der Kampagne ist Jugendliche darauf aufmerksam zu machen, dass Politik durchaus auch jugendlich sein kann und nicht etwas aus der Erwachsenenwelt ist. Jeder Politiker war nämlich auch einmal selber jung.

Mit dem Slogan «Mach die Schweizer Politik jugendlicher» werden die Schweizer Jugendlichen aufgefordert, sich stärker für ihre eigenen Interessen in einem Jugendparlament zu engagieren. Die Kampagne verdeutlicht humorvoll, wie weit Politik normalerweise von der Jugend entfernt ist. Auf sieben Sujets sind die Bundesräte in überraschenden Outfits zu sehen - umgestylt zu typischen Jugendlichen. Weil die Jugendparlamente für alle Jugendlichen offen sind, wurde bewusst ein breites Spektrum an Jugendtypen abgebildet: von der Alternativen über den Emo und dem Normalo bis zum Hipster. Die Sujets erscheinen online und offline in diversen Formaten und Anwendungen.

Gratis bestellen (Postkarten A6, Plakate A3)

Eine Kampagne von Ruf Lanz

Speed Debating

Im Rahmen des ersten Jupa Projekts des DSJ findet am 3. Mai an 8 Orten in der Schweiz ein Speed Debating statt.

Teilnehmen

easyvote-Tagung 2017

Die easyvote-Tagung «Die Digitalisierung der Politik - Der Schlüssel zu mehr politischer Partizipation?» findet am Mittwoch 10. Mai 2017 von 13:00 bis 17:30 Uhr im GenerationenHaus in Bern statt.

Jetzt anmelden!

Offene Stellen beim DSJ

Updating

Das Updating des Monats April ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...