Rückblick Delegiertenversammlung Luzern 2016

Am 2. und 3. April trafen sich mehr als 150 JugendparlamentarierInnen in Luzern im Rahmen der DSJ-Delegiertenversammlung DV 2016. Die DV wurde durch das Jugendparlament Stadt Luzern in Zusammenarbeit mit dem DSJ organisiert. Die TeilnehmerInnen waren Jugendliche aus 32 Jugendparlamenten und Jugendräten aus der ganzen Schweiz und aus Liechtenstein.

Das Plenum

Nach der Ankunft aller TeilnehmerInnen am Samstagvormittag wurde die DV 2016 durch den Luzerner Stadtrat Adrian Borgula eröffnet, gefolgt von einer Rede des jüngsten Luzerner Ständerats Damian Müller. Daraufhin stand das Plenum auf dem Programm, bei welchem über verschiedene Traktanden diskutiert und abgestimmt wurde. Neu wurde eine DV-Broschüre von easyvote produziert, so dass die Delegierten sich einfach über die DV-Geschäfte informieren konnten. Sieben neue Mitglieder sind im DSJ aufgenommen worden: Junger Rat (BS), Jugendparlament Berner Oberland, Parlement des Jeunes de Morges, Parlement des Jeunes du Valais, Jugendparlament Stadt Bern, Auslandschweizer Jugendparlament, Jugendparlamente SG/AI/AR. Der Vorstand konnte auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Im Zentrum stand das easyvote Projekt zu den Wahlen 2015 und der Ausbau der Beratungs- und Ausbildungsangebote für die Jugendparlamente. Der Ausbau der erbrachten Leistungen zeigt sich auch im Umsatz, welcher 2015 auf über 1.7 Millionen Franken gestiegen ist. Die Delegierten stimmten den Schwerpunkten und dem Budget zu, welche einen weiteren Ausbau der Aktivitäten vorsehen. Im Zentrum werden aber auch die Verbesserung der bisherigen Leistungen und Aktivitäten stehen. Neben den ordentlichen Geschäften konnte das neue Leitbild und die Strategie für die Jahre 2017-19 verabschiedet werden. Nachdem im Herbst die Lancierung eines nationalen Jugendparlaments beschlossen worden ist, empfahlen die Delegierten der Projektgruppe, die Form eines „nationalen Jugendparlaments“. Neben dem nationalen Jugendparlament standen noch zwei weitere Varianten zur Verfügung, nämlich ein nationaler Jugendrat und eine ausserparlamentarische Jugendkommission. Die Mehrheit der anwesenden Delegierten entschied sich für das nationale Jugendparlament, welches durch eine Projektgruppe nun ausgearbeitet werden soll.

Der Vorstand

Wie schon in den Vorjahren gab es auch in diesem Jahr mehr Kandidierende als Plätze für den Vorstand.Sogar für die 5-köpfige GPK gab es „Kampfwahlen“, obwohl es hier viele Rücktritte gab. Neben allen bisherigen Vorstandsmitgliedern Aziz Orfia, Damiano Pasquali, Damien Richard, Fabian Winkelman, Florian Ramos, Nadine Burtscher und Oscar Jacot wurden Cathrine Liechti vom Jugendparlament Köniz und Giorgio Tresoldi vom Jugendparlament Kanton Zürich neu in den Vorstand gewählt. Oscar Jacot und Nadine Burtscher leiten auch weiterhin im Co-Präsidium den Vorstand. Clara Wyss und Vincet Daher sind aus dem Vorstand zurückgetreten. An dieser Stelle vielen Dank für ihre Arbeit. In der GPK wurde neben Nicola Ringele als Präsident und Samuel Collin, neu Yann Fauconnet, Jean-Philippe Gay-Fraret und Dominik Scherer gewählt. Verabschiedet wurde der bisherige GPK-Präsident Dominik Lamprecht und Adrian Mangold.

Rahmenprogramm

Beim Rahmenprogramm stand der Austausch und die Vernetzung im Zentrum und nicht zuletzt auch der Spass. Die DSJ-Partys sind legendär und immer ein Tanzfest. Nach dem Plenum folgte das Apéro gefolgt von einem Nachessen in der Maihofkirche – mal was anderes! Während manche sich nach Sportresultaten des Barça oder des SCB erkundigten, tauschten sich andere über ihre Erfahrungen und Projektideen aus. Nach dem Abendessen folgte die Party im Kulturzentrum Südpol, wo die Luzerner Band M’Ghadi ein Konzert gab. Mit einer riesigen Torte hat das Jugendparlament Stadt Luzern an diesem Abend sein 18. Jubiläum gefeiert. Danach ging die Party richtig ab, wie immer wenn die Jupaler aus der ganzen Schweiz zusammenkommen! Am Sonntag fanden die Ausflüge statt. Zur Auswahl stand das Verkehrshaus, das historische Museum, die Bierbrauerei Luzern, ein „Foxtrail“ und eine Stadtführung durch Luzern. Der Abschluss fand im Chacha in Luzern mit einem feinen Mittagessen statt.

Programm

Medienmitteilung

Die DV wurde mit dem Jugendparlament Stadt Luzern organisiert

Medienberichte

02.04.2016, Tages Anzeiger

Jugendliche gründen ein eigenes Parlament

03.04.2016, Schweizer Radio und Fernsehen

150 Jugendparlamentarier treffen sich in Luzern

02.04.2016, 20 Minuten

Jugendliche gründen ein eigenes Parlament

Mit freundlicher Unterstützung von...

Frühere Delegiertenversammlungen

Nationales Jugendparlament

Infos zur Projektgruppe "Nationales Jugendparlament"

Informationen

Updating

Das Updating des Monats Juli ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...