Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ

Der DSJ ist das politisch neutrale Kompetenzzentrum für die politische Bildung und politische Partizipation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Der DSJ unterstützt mit den youpa-Angeboten Jugendparlamente und Jugendräte in der Schweiz und in Liechtenstein. Mit dem Programm easyvote und dem Projekt engage.ch lernen die Jugendlichen ihre politischen Rechte und Pflichten kennen und werden dazu befähigt neue, innovative Ideen und Lösungsansätze in die Politik einzubringen. 

Der DSJ fördert ausserdem die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die politische Mitwirkung von Jugendlichen durch Forschung, Austausch von Fachwissen und Interessenvertretung. 

Bei allen Tätigkeiten gilt das Motto „Von der Jugend für die Jugend“.

Updating

Unser Newsletter "Updating" des Monats Mai ist da! 

Lesen

Abonnieren

Pfadfinderin verjüngt Bundesrat

Medienmitteilung 22.08.2019

Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ besuchte die Bundesrätin Viola Amherd zu einer persönlichen Übergabe ihres jugendlich «umgestylten» Portraits. Das Portrait der verjüngten Bundesrätin ist Teil der Kampagne «Mach die Schweizer Politik jugendlicher», mit welcher der DSJ Jugendliche für das Engagement in einem Jugendparlament sensibilisieren möchte. 

mehr...

Die im 2018 neu gewählte Bundesrätin Viola Amherd nahm am 22.08.2019 den DSJ für eine persönliche Übergabe ihres verjüngten Portraits im Bundeshaus in Empfang. Seit 2014 greift der DSJ in die Verjüngungskiste und macht mit der frechen Kampagne Jugendliche darauf aufmerksam, sich stärker für ihre eigenen Interessen politisch zu engagieren.Die durch die Agentur Ruf Lanz realisierte Kampagne verdeutlicht zudem auf humorvolle Art, wie weit Politik normalerweise von der Jugend entfernt ist. Dass es bereits eine gute Basis an sehr engagierten jungen Menschen gibt, erklärt Patrizia Nideröst, Bereichsleiterin Jugendparlamente: «Über 1000 Jugendliche engagieren sich in der Schweiz in Jugendparlamenten. Jugendparlamente sind bewährte Strukturen für die politische Partizipation von Jugendlichen und bieten attraktive Einstiegsmöglichkeiten in die Politik.» 

Jugendparlamente als Sprungbrett in die Politik

Die rund 80 Jugendparlamente in der Schweiz, welche eigene Projekte durchführen, Anliegen in den politischen Prozess einbringen und für Behörden und Politik wichtige Ansprechpartner im Hinblick auf Jugendfragen sind, seien der Beweis dafür. Laut Nideröst möchte der DSJ als politisch neutrales Kompetenzzentrum jedoch noch mehr Jugendliche und junge Erwachsene dazu befähigen, sich im politischen Alltag einzubringen. «Der DSJ möchte durch seine Arbeit langfristig einen Beitrag zur politischen Nachwuchsförderung leisten», fügt Nideröst hinzu. Um Interessen unterschiedlicher Jugendlicher entgegenzukommen, bräuchte es aber unterschiedliche Massnahmen, denn der Politeinstieg sei für jeden anders, so Nideröst.

Viele Wege in die Politik 

Wie unterschiedlich der Einstieg in die Politik sein kann, betonte auch die Bundesrätin. So meinte sie in Bezug auf ihren Politeinstieg: «Meine Eltern führten ein mittelgrosses Unternehmen, was viele meiner Entscheidungen rückblickend beeinflusst hat. Ich habe mich schon sehr früh für Politik interessiert und kann die Jugendlichen nur ermutigen, sich politisch zu engagieren!»

Ausserdem fügte sie hinzu: «Es ist wichtig, dass sich junge Frauen und Männer engagieren. Und zwar unabhängig von ihren politischen Überzeugungen. Wenn sie von ihren Interessen und Leidenschaften ausgehen, werden sie feststellen, dass sie sich für sehr unterschiedliche Bereiche des öffentlichen Lebens interessieren können.»


Kontakt


Weiterführende Informationen

VoteNow19 – Zusammen mit dir!

easyvote 05.07.2019

Lediglich 25 % der Jugendlichen in der Schweiz werden gemäss dem neusten easyvote-Politikmonitor an den nationalen Wahlen im Oktober teilnehmen. Somit wären die Interessen von Jugendlichen im Parlament einmal mehr unterrepräsentiert und untervertreten. Wir finden: Das geht nicht!

mehr...

Mit easyvote informiert der DSJ über die Wahlen: Weshalb? Wie? Wen? Wann? Aber Information alleine reicht nicht aus. Wir wollen auch möglichst alle Jugendliche mobilisieren, an die Urne zu gehen. Aufmerksam auf die Wahlen macht easyvote viaSocial Media. Der Start der VoteNow19-Kampagne machen rund 100 bekannte WählerInnen aka InfluencerInnen: Sie erzählen, weshalb sie wählen gehen. Und sie motivieren ihre FollowerInnen, es ihnen gleich zu tun. In klassischer Challenge-Manier werden zwei KollegInnen nominiert, selber ein Statement abzugeben, weshalb sie wählen gehen. Die Grundmessage ist klar: #Ivote!

Und jetzt brauchen wir dich! Gemeinsam wollen wir möglichst viele Jugendliche mobilisieren. Folge uns auf Social Media und mach mit! Erstelle deine eigene Story, bei der du dein Statement abgibst: Wieso gehst DU wählen? Vergiss nicht, deine FreundInnen zu challengen!

Du hast Bock auf mehr? Dann organisiere mit uns einen Polittalk! An deiner Schule, in deinem Verein oder im Freundeskreis: Sprich direkt mit den KandidatInnen und löchere sie mit deinen Fragen. Schreib uns – wir freuen uns auf deine Nachricht!

„Mission election“: JupalerInnen begeistern Junge fürs Wählen

youpa 05.07.2019

Mit dem diesjährigen Jupa-Projekt „Mission election“ unterstützt der DSJ Jugendparlamente bei der Durchführung von Veranstaltungen, die der Öffentlichkeit – und insbesondere den jungen Erwachsenen ihrer Region – das Thema Wahlen näherbringt. Ziel des Projekts ist es, die Wahlbeteiligung zu erhöhen und (jungen) KandidatInnen eine Plattform zu bieten. So etwa in Zürich, Schaffhausen und Basel, wo die beiden Jugendparlamente bzw. der Junge Rat Podiumsdiskussionen mit jungen NationalratskandidatInnen organisieren. Der Junge Rat Basel setzt ausserdem auf eine Plakatkampagne, welche junge Erwachsene direkt anspricht und sie fürs Wählen sensibilisieren soll. Auf die „Mission election“ begeben sich dieses Jahr insgesamt 13 Jugendparlamente aus der ganzen Schweiz. Wir berichten laufend!

Neue Broschüre: Grundlagen der politischen Partizipation von Jugendlichen

GPP 05.07.2019

Unsere neue Broschüre „Grundlagen der politischen Partizipation von Jugendlichen“ präsentiert einen Überblick über das Fachwissen des DSJ zur politischen Partizipation und Bildung von Jugendlichen. Dazu gehören Begriffsdefinitionen, die Entwicklung der politischen Partizipation von Jugendlichen, rechtliche Grundlagen sowie aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema.

mehr...

Die Broschüre ist ab sofort auf Deutsch und Französisch erhältlich und kann hier heruntergeladen und hier bestellt werden.

 

Die Früchte ihres Engagements

Jupa Medienbeitrag 24.06.2019

Am Wochenende weihten Jugendliche und Gemeindevertreter in Heimberg den Rollsportplatz ein.

Neues Gesicht auf der Geschäftsstelle

News 20.06.2019

Wir freuen uns, David Uster als neuen Mitarbeiter Politische Bildung engage.ch willkommen zu heissen. Sebastian Niessen hat ihm nach drei Jahren diese Funktion übergeben und den DSJ auf Ende Mai 2019 verlassen. Wir bedanken uns herzlich für seine tolle Arbeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

Offene Stellen beim DSJ