Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ

Der DSJ ist das politisch neutrale Kompetenzzentrum für die politische Bildung und politische Partizipation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Der DSJ unterstützt mit den youpa-Angeboten Jugendparlamente und Jugendräte in der Schweiz und in Liechtenstein. Mit dem Programm easyvote und dem Projekt engage.ch lernen die Jugendlichen ihre politischen Rechte und Pflichten kennen und werden dazu befähigt neue, innovative Ideen und Lösungsansätze in die Politik einzubringen. 

Der DSJ fördert ausserdem die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die politische Mitwirkung von Jugendlichen durch Forschung, Austausch von Fachwissen und Interessenvertretung. 

Bei allen Tätigkeiten gilt das Motto „Von der Jugend für die Jugend“.

Updating

Unser Newsletter "Updating" des Monats Mai ist da! 

Lesen

Abonnieren

Dario Sulzer über das erste Wiler Jugendparlament: «Ein bedeutender Tag für Wil»

Medienbeitrag 08.11.2020

ST. GALLER TAGBLATT - Am Sonntag hat sich das erste Wiler Jugendparlament konstituiert. Stadtrat Dario Sulzer ist stolz auf die Jugend.

Nach 30 Jahren hat Wil wieder ein Jugendparlament

Medienbeitrag 08.11.2020

TOP ONLINE - Am Sonntag wurde das Wiler Jugendparlament gegründet. Das Ziel der 16 Jugendliche ist es, die Stadt Wil speziell für junge Menschen attraktiver zu machen.

Mehr Gehör für Jugendliche

Medienbeitrag 04.11.2020

ST. GALLER TAGBLATT - Mit dem neuen Jugendrat soll die heranwachsende Frauenfelder Bevölkerung im Stadtleben mitreden. Die Fachstelle für Kinder- und Jugendanimation 20gi steht mit dem Jugendrat Frauenfeld kurz vor dem Start.

Luzerner Kantonsrat lehnt zentrale Plattform für Jugendangebote ab

Medienbeitrag 27.10.2020

LUZERNER ZEITUNG - Das Postulat von Jonas Heeb brachte die Forderung des Jugendparlaments vor den Kantonsrat, eine zentral geführte Plattform zu Freizeit-, Familien- und Förderangebote kreieren.

Berner Stadtrat will Jugendparlament für die Region Bern

Medienbeitrag 23.10.2020

DER BUND - Das Stadtberner Jugendparlament kann im «grossen» Stadtrat einen Erfolg verbuchen: Seine Motion für ein regionales Jugendparlament findet eine Mehrheit.

Bundespräsidentin beantwortet Fragen von Jugendlichen

Medienmitteilung 06.10.2020

Am Dienstag, 6. Oktober 2020, hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga im Rahmen einer fiktiven Medienkonferenz im Medienzentrum des Bundes Fragen von Jugendlichen aus der ganzen Schweiz beantwortet. Die Medienkonferenz fand anlässlich des Projekts „Frag die Bundespräsidentin“ des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente DSJ statt.

mehr...

Im Rahmen der Kampagne „Frag die Bundespräsidentin“ haben junge Menschen über die Onlineplattform engage.ch Fragen eingereicht. Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga lobte das Projekt, denn: „Ein solches Format ist insbesondere hilfreich, weil man lernt, in eine andere Rolle zu schlüpfen. Gerade in der Politik ist es ist wichtig, dass man sich hin und wieder in die Position des Gegenübers versetzt, damit man andere Argumente nachvollziehen kann. Ich ermutige euch, dranzubleiben. Es lohnt sich!“

Zehn Jugendliche konnten ihre Fragen im Rahmen einer fiktiven Medienkonferenz ihre Fragen persönlich an die Bundespräsidentin richten; sie wurden vorgängig ausgewählt. Mit der Kampagne „Frag die Bundespräsidentin“ und dem Programm engage.ch ermöglicht der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ Jugendlichen eine neue Form der politischen Mitsprache.


Informationen


Kontakt

Melanie Eberhard                                                        031 384 08 06

Bereichsleiterin engage.ch                                             079 935 50 55

melanie.eberhard@dsj.ch