engage-Anliegen in der Sondersession

"Verändere die Schweiz!" 09.05.2019

Bei der vergangen Sondersession Anfang Mai 2019 wurden gleich zwei Ideen, die im Rahmen der letztjährigen nationalen engage-Kampagne „Verändere die Schweiz!“ gesammelt wurden, auf die nationale Politikagenda gesetzt. Beide Anliegen befassen sich mit dem Thema der Nachhaltigkeit.

So wünschten sich einige Jugendliche eine mildere Regulierung von Verfallsdaten, um Foodwaste zu minimieren. Nadine Masshardt, Nationalrätin SP, hat sich diesem Thema angenommen und ein Postulat eingereicht. Zudem wünschten sich vier Jugendliche aus der Romandie eine strengere Regulierung von Plastikverpackungen für Detailhändler: „Natürlich muss man als Konsument darauf achten, was man kauft. Es wäre aber deutlich einfacher, wenn man den grossen DetailhändlerInnen einige Vorschriften machen würde“. Die grüne Nationalrätin Irène Kälin fand diese Idee überzeugend und bringt sie nun als Interpellation in die nationale Politik ein.

Die bei „Verändere die Schweiz!“ eingereichten Ideen und Forderungen sind divers. Sie reichen von der Steuerreduktionen für Ü-65-Jährige, über die Förderung des dualen Bildungsweges bis hin zur Ermöglichung des Militärdienstes auch für Menschen mit eingeschränkter Gesundheit. Hier geht’s zu allen engage-Anliegen.