Der Bereich Grundlagen Politische Partizipation (GPP)

Mit dem Bereich Grundlagen Politische Partizipation (GPP) setzt sich der DSJ für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die politische Partizipation und die politische Bildung von Jugendlichen und insbesondere für die Jugendparlamente auf allen föderalen Ebenen ein.

Dies tut er durch Aktivitäten in der fachlichen Weiterentwicklung, durch nationale und internationale Vernetzung sowie Beratungen und Forschung.

Die Themenschwerpunkte sind Civic Tech, Nachwuchsförderung fürs Milizsystem, Kollaborationen in politischen Partizipationsprozessen und praxisnahe politische Bildung. 

 

News

Blog: Für eine gerechte Digitalisierung

GPP 24.09.2019

Jugendliche skizzierten an der nationalen Konferenz Digitale Schweiz vom 2. September 2019 ihre Schweiz von morgen. Sie forderten unter anderem mehr Mut auf lokaler Ebene zur Förderung digitaler Partizipation und von Unternehmen einen transparenten Umgang mit ihren Daten. Für die Zukunft wünschen sie sich eine gerechte Digitalisierung. Diese soll Mittel zum Zweck sein für eine gerechtere Welt, in der jede und jeder gleiche Chancen hat. Ihre Forderungen begründeten sie unter anderem mit den Ergebnissen aus einer Umfrage bei 100 Jugendlichen. Denn der DSJ hat im Vorfeld nachgefragt: Wie denken Jugendliche über Digitalthemen? Was bereitet ihnen Sorgen? Einige Antworten darauf liefert der aktuelle Blogbeitrag.

Jugendliche an der Nationalen Konferenz Digitale Schweiz

GPP 03.09.2019

Am 2. September 2019 fand die Nationale Konferenz Digitale Schweiz in Basel statt. Jugendliche aus den Jugendparlamenten Basel-Stadt, Basel-Land und dem Wallis skizzierten ihre digitale Schweiz von morgen. Über Mittag nutzten die Teilnehmenden der Konferenz die Möglichkeit, sich während Speed Debatings mit Jugendlichen zu Digitalthemen auszutauschen.

Blog: 30 Jahre UNO-Kinderrechtskonvention

GPP 28.08.2019

Vor 30 Jahren wurde das Übereinkommen über die Rechte des Kindes von der UNO verabschiedet. Bereits sieben Monate später hatten genug Staaten das Abkommen ratifiziert, damit es in Kraft trat. Auch die Schweiz stimmte dem Abkommen 1996 zu und ratifizierte es 1997. Im Vergleich zu früheren Abkommen zu den Rechten von Kindern, die vor allem deren Schutzbedürftigkeit betonten, kommen in der Kinderrechtskonvention neu das Recht der Kinder auf Förderung und Mitbestimmung vor. Zudem handelt es sich um das erste verbindliche Abkommen im Bereich der Kinderrechte. Bei der Umsetzung gibt es aber noch viel zu tun.

Save the Date: Soirée Politique 2019

GPP 21.08.2019

Das Schweizer Milizsystem steckt in einer Krise. Besonders auffällig ist der Mangel an Nachwuchs für politische Milizämter bei jungen Erwachsenen. Im Jahr der Milizarbeit 2019 beschäftigt sich auch der DSJ intensiv mit dem Thema und stellt junge Erwachsene ins Zentrum der Diskussion. Am 6. November besprechen JugendparlamentarierInnen und JungpolitikerInnen mögliche Reformationsideen für das Milizsystem an der Soirée Politique in Bern. Dabei soll ein Fokus auf die Frage gelegt werden, wie digitale Tools helfen können, junge Erwachsene für das Milizsystem zu gewinnen, um ihren mobilen Lebenswelten gerecht zu werden.