Jugendparlament vs. Coronavirus

Medienbeitrag 20.04.2020

TOXICFM - Weil die zweimal jährlich stattfindende Jugendsession des Jupa SG AI AR nicht wie gewohnt im Kantonsratssaal stattfinden kann, wird sie nun online durchgeführt.

«Die meisten denken doch einfach, wir hätten keine Ahnung.»

Medienbeitrag 18.04.2020

DER BUND - Im Kanton Bern kommt das Stimmrechtsalter 16 wieder auf die Agenda. Wollen Jugendliche das? Ein Gespräch mit Saskia Rebsamen, Wanda Suter und Jason Steinmann vom Jugendparlament Stadt Bern.

Mehr als 200 Ideen für eine veränderte Schweiz

Medienmitteilung 14.04.2020

Mehr als zweihundert Jugendliche und junge Erwachsene haben ihre Wünsche, Anliegen und Ideen für die nationale Politik auf der Online-Plattform eingereicht. Sie haben gezeigt, dass sie sich auch von zu Hause engagieren und die Schweiz vom Sofa aus verändern können. Dies ist ein Beweis für das Engagement der Jugendlichen in einem Land, das Lösungen findet, um die Demokratie auch in Krisenzeiten am Leben zu erhalten.

mehr...

„Da das Pflegepersonal jeden Tag das Beste gibt, die ganzen Leute zu pflegen, wäre es angebracht, dem Pflegepersonal mehr Lohn auszubezahlen.“

Dieser Anspruch von der jungen Claudia ist eines der Anliegen, die anlässlich der Kampagne "Verändere die Schweiz!", die vom 10. Februar bis zum 29. März 2020 lief und allen in der Schweiz lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen offen stand. Aufgrund der aktuellen Situation ist es nicht das einzige Anliegen, das die Arbeitsbedingungen des Pflegepersonals betrifft.

Doch auch andere Themen sind in den Augen der Jugend wichtig: Von den Anliegen, die in diesem Jahr auf der Wunschliste der jungen Menschen stehen, betrifft ein Viertel die Umwelt, gefolgt von Mobilität, Arbeit und Bildung.

Mehr als zweihundert Jugendliche und junge Erwachsene haben ihre Wünsche, Anliegen und Ideen für die nationale Politik auf der Online-Plattform eingereicht. Sie haben gezeigt, dass sie sich auch von zu Hause engagieren und die Schweiz vom Sofa aus verändern können. Dies ist ein Beweis für das Engagement der Jugendlichen in einem Land, das Lösungen findet, um die Demokratie auch in Krisenzeiten am Leben zu erhalten.

Die 13 jüngsten National- und StänderätInnen küren nun jeweils ihren Favoriten unter den eingereichten Anliegen. Die betreffenden ParlamentarierInnen werden aus allen gesammelten Ideen die Besten auswählen und sie mit den Jugendlichen, die sie eingereicht haben, diskutieren. In Form von Anträgen, Fragen oder Interpellationen werden die verschiedenen Anliegen schlussendlich in die nationale Politik eingebracht.



Kontakt

 

Wo interessierte Kinder mehr über die Welt erfahren

Medienbeitrag 09.04.2020

SCHWEIZER ILLUSTRIERTE - In der Schweiz und in Liechtenstein gibt es rund 80 Jugend­parlamente und Jugendräte. Alle sind unterschiedlich organisiert, haben aber dasselbe Ziel: Jugendlichen eine politische Stimme zu verschaffen! Infos gibts beim Dachverband Schweizer Jugendparlamente.

SCHWEIZER ILLUSTRIERTE -