Jubiläumsfeier: 25 Jahre von der Jugend für die Jugend

Der DSJ freut sich, im Jahr 2020 sein 25-Jahre-Jubiläum zu feiern. Wie vor 25 Jahren schon gilt für den Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ auch heute noch das Motto «Von der Jugend für die Jugend». Deshalb soll auch die Jubiläumsfeier für die Jugend und mit der Jugend durchgeführt werden. So feiert der DSJ sein 25-jähriges Bestehen im Rahmen der Jugendparlamentskonferenz 2020 am 23. Oktober 2020 in Nyon. Das Fest soll für alle sein, die den DSJ in den vergangenen 25 Jahren unterstützt, begleitet und geprägt haben und dies auch heute noch tun. 

Es freut uns ausserordentlich, dass Bundesrat Guy Parmelin die Feierlichkeiten eröffnen wird. Am anschliessenden Podiumsgespräch werden uns mit Nationalratspräsidentin Isabelle Moret und Ständeratspräsident Hans Stöckli weitere hochkarätige Gäste sowie aktivie und ehemalige JugendparlamentarierInnen die Ehre erweisen.


Die Informationen zur Jubiläumsfeier werden laufend auf dieser Seite aktualisiert.

15:00

Check-in

15:45

Grusswort und Rückblick, DSJ

16:00

Eröffnungsrede, Bundesrat Guy Parmelin 

16:10

Podiumsdiskussion: Jugendpartizipation damals, heute und in der Zukunft

  • Bundesrat Guy Parmelin
  • Ständeratspräsident Hans Stöckli 
  • Adrian Schmid, Präsident Schweizer Demokratie Stiftung 
  • Sophie Achermann, Geschäftsführerin alliance f und DSJ Alumna
  • Nefertari Bihiry, Präsidentin Commission de jeunes VD

Moderation: Sara Maria Manzo, SRF

17:15

Speed Debatings

18:30

Apéro riche

19:30

Begrüssung, Jury des Jupa-Preises

19:40

Preisverleihung Jupa-Preis

 

Wechsel ins Hotel Everness

21:00

Start Programm der Jugendparlamentskonferenz

 

Informationen COVID-19: Von Seiten des DSJ besteht ein allgemeines Schutzkonzept für Veranstaltungen. Dieses wird für jeden Anlass spezifisch angepasst. Die Entwicklungen werden laufend verfolgt und gegebenenfalls weitere Massnahmen getroffen.

Hans Stöckli wurde 2011 in den Ständerat und 2019 als Ständeratspräsident gewählt. Gemäss seinem Vorhaben „En route – Mit der Jugend für die Demokratie“ möchte Hans Stöckli das Präsidialjahr dazu nutzen, an verschiedenen Veranstaltungen im jugendpolitischen Bereich dabei zu sein und so viele junge Menschen wie möglich für die Schweiz, ihre Demokratie und die politische Arbeit zu begeistern (Mehr dazu hier).

Zum 25-Jahre-Jubiläum meint Hans Stöckli:

„Der Dachverband Schweizer Jugendparlamente ist ein Leuchtturm für die politische Bildung in der Schweiz. Mit seinen innovativen Projekten begeistert er seit 25 Jahren die Jugend für unser politisches System und fördert die politische Partizipation nachhaltig. Auf weitere 25 Jahre!“

Guy Parmelin (Gastredner) wurde anlässlich der Bundesratswahlen im Jahr 2015  in den Bundesrat gewählt und ist Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF). Der Bundesrat läutet am 23. Oktober die Jubiläumsfeier in Nyon mit einer Eröffnungsrede ein und nimmt an der Podiumsdiskussion „Politische Partizipation von Jugendlichen – damals, heute und in der Zukunft“ teil.

Adrian Schmid ist der Präsident der Schweizer Demokratie Stiftung. Zusammen mit dem deutschen Stiftungsfonds der European Democracy Foundation setzt sich die Stiftung für mehr Bürgerbeteiligung, Demokratie, Toleranz und Völkerverständigung ein (mehr dazu hier).

Zum 25-Jahre-Jubiläum meint Adrian Schmid:

„Es ist unglaublich, welche Erlebnisse und Erfahrungen in einem Kinder- oder Jugendparlament gemacht werden können. Ende Januar 1998 besuchte die damalige US-First Lady Hillary Clinton das Kinderparlament in Luzern. Das war ein Spektakel. Auf das Kinderparlament folgte in Luzern auch ein Jugendparlament, es ist Mitglied des DSJ.

Heute hat der Dachverband Schweizer Jugendparlamente rund 50 Mitarbeitende. Ich bin beeindruckt und gratuliere."

Sophie Achermann ist ehemaliges Vorstandsmitglied des DSJ, ehemalige Schweizer Jugenddelegierte an der UNO und seit 2018 Geschäftsführerin von alliance F. Der überparteiliche Verein ist die Stimme der Frauen in der Schweizer Politik und macht Interessenvertretung um die Gleichstellung von Frau und Mann zu realisieren.

Zum 25-Jahre-Jubiläum meint Sophie Achermann: 

„Eine Demokratie ist nur so gut wie Sie ihre Bevölkerung repräsentiert. In der Schweiz haben wir noch grossen Aufholbedarf: sowohl bei der Repräsentierung der Frauen, wie auch bei der jungen Bevölkerung. Der DSJ leistet wertvolle Arbeit, dass junge Menschen ihren Weg in die Politik finden."

Nefertari Bihiry ist Gymnasiastin und Präsidentin der "Commission de jeunes du Canton de Vaud". Die seit 2011 bestehende Jugendkommission kann im Kanton Waadt ihre Meinung zu kantonalen Gesetzesvorschlägen, die die Jugend betreffen, einbringen.

Zum 25-Jahre-Jubiläum meint Nefertari Bihiry:

„Ich bin vielen Erwachsenen begegnet, die nicht an uns Jugendliche glaubten. Das hat mich noch mehr dazu motiviert, ihnen zu beweisen, dass unsere Meinung und unsere Sicht der Welt genauso viel zählen. Dank des DSJ und aller Jugendräte in der Schweiz haben wir die Chance dazu. Die Chance, unsere Stimme immer lauter werden zu lassen, sei es in der Politik oder im täglichen Leben. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Sara Maria Manzo leitet die Redaktion SRF Forward. Das Team recherchiert zu drängenden Themen der Zeit und will mit Videos auf dem eigenen Youtube-Kanal junge NutzerInnen mit Einordnung weiterbringen. Dafür gehen sie auch gezielt Fragen aus der Community nach, suchen nach Antworten und Lösungsansätzen.

Zum 25-Jahre-Jubiläum meint Sara Maria Manzo:

„Jungen Menschen wird nachgesagt, sie seien apolitisch und desinteressiert. Das ist so pauschal nicht wahr. Was aber stimmt, ist, dass junge Menschen häufig nicht ernst genommen werden. Daher ist es wichtig, ihren Anliegen und Meinungen Gehör zu verschaffen.“

Hier finden Sie unser Schutzkonzept für diese Veranstaltung. Die Entwicklungen werden laufend beobachtet.

Kontaktperson

Jasmin Odermatt

Tel. 0041 31 384 08 07

E-Mail

25-Jahre-Jubiläum

Der DSJ freut sich, im Jahr 2020 sein 25-Jahre-Jubiläum zu feiern. Vor 25 Jahren wurde der DSJ anlässlich der dritten Jugendparlamentskonferenz in Sarnen (Kanton Obwalden) gegründet. In den ersten 15 Jahren war der DSJ ein kleiner Jugendverband, der jährlich die Delegiertenversammlung, die Jugendparlamentskonferenz sowie diverse Seminare durchführte. Dies änderte sich ab 2011, als die Angebote, die Leistungen sowie der Personalbestand kontinuierlich ausgebaut wurden und sich der Umsatz innerhalb von sechs Jahren verzehnfachte. 

Heute ist der DSJ das anerkannte politisch neutrale Kompetenzzentrumfür die politische Bildung und die politische Partizipation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Durch seine Arbeit leistet der DSJ einen wichtigen Beitrag zur langfristigen Nachwuchsförderung für das politische System in der Schweiz, insbesondere für die politische Miliztätigkeit, die direkte Demokratie sowie die demokratische Diskussionskultur.

Bei allen Tätigkeiten des DSJ gilt seit 1995 das Motto „Von der Jugend für die Jugend“. So bewegt sich der Verband mit seiner Arbeit stets am Puls der Jugend, wobei die parteipolitische Neutralität das wichtigste Gut des Jugendverbands darstellt.

Mehr zur Geschichte des DSJ

Der DSJ in 4 Minuten