Verändere die Schweiz!

Mit der Kampagne „Verändere die Schweiz!“möchte der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich direkt im Bundeshaus in die nationale Politik einzubringen. Während sechs Wochen können alle Jugendlichen zwischen 14 und 25 jeweils im Frühjahr über www.engage.ch eigene innovative Ideen für und Anliegen an die Schweizer Politik einreichen. Diese können auf der Onlineplattform natürlich auch geliked und kommentiert werden.

Die jüngsten Mitglieder des National- und Ständerats wählen dann jeweils mindestens eines der Anliegen aus und bringen dieses nach einem Treffen mit den Jugendlichen im Bundeshaus in die nationale Politik ein.

2020 sind folgende dreizehn ParlamentarierInnen Teil der Kampagne und wählen Anliegen aus: Franziska Ryser (Grüne), Mike Egger (SVP), Tamara Funicello (SP), Johanna Gapany (FDP), Baptiste Hurni (SP), Diana Gutjahr (SVP), Léonore Porchet (Grüne), Andri Silberschmidt (FDP), Corina Gredig (GLP), Simon Stadler (CVP), Samira Marti (SP), Meret Schneider (Grüne) und Fabian Molina (SP).

Hintergrund

Auf nationaler Ebene gibt es in der Schweiz sehr wenige politische Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche. Es gibt keine Möglichkeit, die für alle in der Schweiz wohnhaften Jugendlichen einfach und zugänglich ist. Mehrere Studien wie der easyvote-Politikmonitor 2018 zeigen aber, dass Jugendliche auf nationaler Ebene mehr Möglichkeiten zur Mitwirkung möchten und sie sich für Politik auch am stärksten auf nationaler Ebene interessieren. 

Mit dem Projekt können innovative Ideen für die Schweiz in den politischen Prozess eingebracht werden. Davon profitieren die Politik und Jugendliche gleichermassen – aber auch die gesamte Schweiz: Einerseits erhalten PolitikerInnen Anliegen von Jugendlichen und können so den Kontakt mit der jungen Bevölkerung verbessern. Andererseits erfahren Jugendliche durch das Projekt, dass man in der Politik etwas bewirken kann. Dadurch werden sie motiviert, sich langfristig für die nationale Politik zu engagieren.

Ziele

  • Alle in der Schweiz lebenden Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren (unabhängig von Nationalität und politischer Ausrichtung) können während der Kampagnendauer von sechs Wochen über www.engage.ch eigene Ideen und Anliegen an die Schweizer Politik einreichen. 
  • Unterschiedliche, aber konkrete und innovative Anliegen für die Zukunft der Schweiz sollen durch den Crowdsourcing-Prozess gesammelt werden.
  • Die teilnehmenden jüngsten National- und Ständerätinnen sowie National- und Ständeräte wählen jeweils mindestens ein Anliegen aus und bringen dieses nach einer Besprechung mit den jeweiligen Jugendlichen in die nationale Politik ein. Somit wird den Anliegen der Jugendlichen auf nationaler Ebene Gehör verschafft.

Methode

  • In Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Jung von Matt wurde 2016 eine Kampagne kreiert, um die Jugendlichen zum Einbringen von Anliegen zu motivieren. Diese Kampagnenidee wurde in letzten Jahren jeweils weiterentwickelt und angepasst.
  • Damit möglichst viele Jugendliche unabhängig von ihrer Nationalität und politischen Ausrichtung erreicht werden, arbeitet engage.ch mit diversen Partnerinnen und Partnern wie Medien, Schulen und Unternehmen zusammen.
  • Die Onlineplattform www.engage.ch wird stetig auf der Grundlage der gemachten Erfahrungen im Hinblick auf die durchgeführten Kampagnen überarbeitet und weiterentwickelt.

Kontaktperson

Ira Differding

E-Mail

Aktuell

„Verändere die Schweiz!2020: Zurzeit läuft die vierte Ausgabe der nationalen Kampagne „Verändere die Schweiz!“. Zwischen dem 12. Februar und dem 29. März 2020 wurden mehr als 200 Anliegen eingereicht. Mehr Informationen zur aktuellen Kampagne und die neusten Infos sind hier zu finden: „Veränderedie Schweiz!“2020.