"Verändere die Schweiz!" – Ideen und Anliegen von Jugendlichen für die Schweiz

Mit der Kampagne "Verändere die Schweiz!" möchte der Dachverband Schweizer Jugendparlamente DSJ Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich direkt im Bundeshaus in die nationale Politik einzubringen. Während sechs Wochen können alle Jugendlichen zwischen 14 und 25 ab dem 11. Februar 2019 über www.engage.ch eigene innovative Ideen für und Anliegen an die Schweizer Politik einreichen. Diese können auf der Onlineplattform natürlich auch geliked und kommentiert werden.

Mindestens 15 Anliegen werden anschliessend von den jüngsten National- und StänderätInnen ausgewählt und nach einem Treffen mit den Jugendlichen im Bundeshaus in die nationale Politik eingebracht.

Bisher haben wir Zusagen von folgenden jüngsten National- und StänderätInnen erhalten: Diana Gutjahr (SVP), Christian Imark (SVP), Irène Kälin (Grüne), Nadine Masshardt (SP), Samira Marti (SP), Lisa Mazzone (Grüne), Mattea Meyer (SP), Fabian Molina (SP), Damian Müller (FDP), Philippe Nantermod (FDP), Lukas Reimann (SVP), Mathias Reynard (SP),  Marco Romano (CVP), Aline Trede (Grüne) und Cédric Wermuth (SP).

Hintergrund

  • Auf nationaler Ebene gibt es in der Schweiz sehr wenige politische Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche. Es gibt keine Möglichkeit, die einfach und für alle Jugendlichen zugänglich ist. Mehrere Studien zeigen aber, dass Jugendliche auf nationaler Ebene mehr Möglichkeiten zur Mitwirkung möchten und sie sich für Politik auch am stärksten auf nationaler Ebene interessieren. 
  • Mit dem Projekt können innovative Ideen für die Schweiz in den politischen Prozess eingebracht werden. Davon profitieren die Politik und Jugendliche gleichermassen – aber auch die gesamte Schweiz: Einerseits erhalten PolitikerInnen Anliegen von Jugendlichen und können so den Kontakt mit der jungen Bevölkerung verbessern. Andererseits können Jugendliche durch das Projekt erleben, dass man in der Politik etwas bewirken kann. Dadurch werden sie motiviert, sich langfristig in der Politik im Schweizer Bundesstaat zu engagieren.

Ziele

  • Alle in der Schweiz lebenden Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren (unabhängig von Nationalität und politischer Ausrichtung) können ab dem 11. Februar während sechs Wochen über www.engage.ch eigene Ideen und Anliegen an die Schweizer Politik einreichen. 
  • Ziel ist es, damit sehr unterschiedliche, aber konkrete, umsetzbare und innovative Anliegen für die Zukunft der Schweiz in einem Crowdsourcing-Prozess zusammenzubringen.
  • Mindestens 15 Anliegen werden von den jüngsten National- und StänderätInnen ausgewählt und nach Besprechung mit den jeweiligen Jugendlichen in die nationale Politik eingebracht. 

Methode

  • Die Werbeagentur Jung von Matt hat eine neue Kampagne kreiert, um die Jugendlichen zum Einbringen von Anliegen zu motivieren. Damit möglichst viele Jugendliche in unterschiedlichsten Situationen erreicht werden, wird mit Medien und Schulen zusammengearbeitet. 
  • Die Onlineplattform wurde im Hinblick auf die Kampagne überarbeitet und weiterentwickelt.

Fragen und Anliegen?

Bei Fragen und Anliegen steht Ihnen Melanie Eberhard gerne zur Verfügung.