Bedürfnisanalyse für ein nationales Jugendparlament

März 2016

Die Schweiz ist in Sachen demokratischer Mitsprache ein Vorbild auf der Welt. Nicht aber, was die demokratische Mitsprache von Jugendlichen anbelangt. Es gibt keine Projekte und keine Organisationen auf nationaler Ebene, die sowohl gut in die politischen Prozesse eingebunden sind, als auch vielen Jugendlichen die Möglichkeiten geben, direkt zu partizipieren. Dabei möchten die Jugendlichen mehr Mitwirkung auf nationaler Ebene und die Jugendorganisationen in der Schweiz einen besseren Einbezug der Jugendlichen im politischen Prozess. Dies sind die Haupterkenntnisse der Bedürfnisanalyse für ein nationales Jugendparlament. Deshalb hat der DSJ gleich auch drei Varianten für ein nationales Jugendparlament oder eine ähnliche Partizipationsform konzipiert. Da es bisher keine Instrumente zur Erfassung der politischen Partizipation gibt, wurde eine neue Methode dafür entwickelt, welche sich auf die bisherigen Partizipationstheorien stützt. 

Gasamte Analyse im PDF 

Bedürfnisanalyse bestellen