Am letzten Märzwochenende trafen sich 150 JugenparlamentarierInnen in Schaffhausen zur jährlichen Delegiertenversammlung des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente. Dies ist ein neuer Rekord, noch nie hatte eine DV des DSJ so viele Teilnehmende. Die Versammlung wurde von Jugendlichen vom Jugendparlament Schaffhausen organisiert.

Das Plenum

Am Samstagnachmittag wurde die DV vom Schaffhauser Stadtpräsidenten Peter Neukomm und dem Regierungsratspräsident Ernst Landolt eröffnet. Beide betonten die Wichtigkeit der Jugendparlamente für die Schweiz und ermutigten die JugendparlamentarierInnen sich weiterhin zu engagieren. Im anschliessenden Plenum beschlossen die Delegierten, dass der DSJ die Gründung von Jugendparlamenten auf Gemeindeebene fördern wird, des weiteren wollen die Delegierten gemeinsam gegen die tiefe Stimmbeteiligung angehen und haben als langfristiges Ziel die Erhöhung der Stimmbeteiligung der 18-25-Jährigen von 30% auf 40% gesetzt. Folgende drei Lösungsansätze zur Erreichung des Zieles werden von easyvote umgesetzt:

  • Förderung der politischen Gespräche zwischen SchülerInnen und PolitikerInnen über Abstimmungen, Wahlen und konkrete politische Themen in Mittelschulen und Berufsschulen.
  • Weiterentwicklung des multimedialen Informationsangebots über Wahlen, insbesondere über die KandidatInnen.
  • Lancierung einer nationalen Kampagne zur Wichtigkeit und Folgen der politischen Beteiligung bei Wahlen und bei Abstimmungen.

Der Vorstand

Die Co-Präsidentin Luzia Iseli, der Co-Präsident Emmanuel Felix und Sophie Achermann traten aus dem Vorstand zurück und wurden mit einer Standing Ovation verabschiedet. Neu übernehmen Clara Wyss und Oscar Jacot das Co-Präsidium, in den Vorstand gewählt wurden Aziz Orfia, Damiano Pasquali und Fabian Winkelmann, Nadine Burtscher, Florian Ramos, Damien Richard und Vincent Daher wurden wiedergewählt.

Networking

Neben dem formellen Teil der DV kam der Spass nicht zu kurz. Nach dem Plenum gab es ein Apéro mit anschliessendem Nachtessen und auch das feiern kam nicht zu kurz, die Party im Hofackerzentrum dauerte bis spät in die Nacht. Am Sonntag wurde dann auf verschiedenen Ausflügen Schaffhausen erkundet, die Besichtigung des Munot, des Rheinfalls oder des Wasserkraftwerks standen zur Auswahl. Mit dem Mittagessen am Sonntag wurde die DV abgeschlossen.

Offene Stellen beim DSJ

1x pro Monat informiert werden

Das Updating abonnieren
*Pflichtfelder
Sie können sich jederzeit und einfach vom Newsletter abmelden

Updating

Das Updating des Monats Juli ist da! 

Lesen

Abonnieren

Jupa-Fonds

Wir unterstützen dein Jugendparlament.

mehr...