Im Rahmen der Civic Tech-Konferenzen 2021-2023 konzentriert sich der DSJ darauf, GemeindevertreterInnen mit AkteurInnen aus der Civic Tech-Branche zusammenzubringen. Im Zentrum steht dabei der Wissenstransfer über die vielseitigen Möglichkeiten von Civic Tech und damit die Förderung der digitalen Partizipation in den Gemeinden.

Ebenfalls geht die Konferenz auf die (neuen) Rahmenbedingungen ein und kontextualisiert die jüngsten Entwicklungen im Civic Tech-Bereich. In diesem Programmpunkt wird explizit auch über die Schweizer Landesgrenze hinausgeschaut und es kommen internationale Gäste zu Wort.

Parallel zum Veranstaltungsformat unterhält der DSJ zusammen mit der Initiative _APROPOS der Stiftung Risiko-Dialog die «Digitale Demokratie Toolbox». Die neue Website soll einen intuitiven und einfachen Zugang zu verschiedenen Civic Tech-Tools ermöglichen und die verschiedenen Angebote neuen Kreisen bekannt machen.

 

Ein inhaltlicher Rückblick auf die Konferenz vom 4. Mai 2021 folgt bald.

13:30

Begrüssung 

Dachverband Schweizer Jugendparlamente

13:40

Keynote

Margo Loor, Gründer und CEO Citizen OS

13:50

Keynote

Frédéric Josselin, Chef Dienststelle Mitbestimmung und Kommunikation, Republik und Kanton Genf

14:00

Lightning Talks I

My Local Services - Einfacher Zugang zu Informationen und Dienstleistungen für EinwohnerInnen

E-Mitwirkung - Digitale Gesamtlösung für effiziente Mitwirkungen und Vernehmlassungen

engage.ch - Anliegen und Ideen auf einfachem Weg einbringen und Zukunft mitgestalten

14:30

Workshops I

15:00

Pause mit Marktständen von Civic Tech-AnbieterInnen

15:30

Lightning Talks II

Bikeable - Zeigt gefährliche Spots für Velofahrer und hilft bei der Lösungsfindung

Partizipatives Budget Lausanne - Eure Stadt, eure Projekte

Radius - Persönlich und konstruktiv mit politisch Andersdenkenden diskutieren

16:00

Workshops II

16:30

Podiumsgespräch: Die Auswirkungen der E-ID-Abstimmung

Prof. Dr. Caroline Brüesch, Leiterin Institut für Verwaltungs-Management ZHAW

Adrienne Fichter, Politologin und Digital-Redakteurin Republik

Philippe Kramer, Kampagnenkoordination E-ID-Referendum

Sandro Scalco, CEO liitu consulting gmbh (u.a. E-Collect Schaffhausen)

17:30Apéro

Keynotes

Margo Loor ist Gründer und CEO von Citizen OS. Die Plattform ging 2015 live und will die demokratische Diskussion und die Partizipation von BürgerInnen fördern. Sie ist in Estland, dem europäischen Vorreiterstaat in Sachen digitaler Partizipation, beheimatet.

Frédéric Josselin ist Dienstchef der Dienststelle Mitbestimmung und Kommunikation des Urbanisierungsbüros der Republik und des Kantons Genf. Die Dienststelle ist unter anderem zuständig für die Plattform participer.ge.ch, die auf der Opensource-Software Decidim basiert.

Podiumsgespräch: Die Auswirkungen der E-ID-Abstimmung

Prof. Dr. Caroline Brüesch ist Leiterin des Instituts für Verwaltungs-Management an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW und Geschäftsleiterin der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften. Sie ist unter anderem Mitglied des Fachrats E-Government Kanton und Gemeinden Zürich und Co-Projektleiterin des Projekts «Partizipation neu denken».

Adrienne Fichter ist Politologin und Redakteurin beim Online-Magazin Republik. Dort schreibt sie regelmässig zu Digitalisierungsthemen – zuletzt auch viel über die E-ID. Als Co-Autorin des Buchs «Smartphone Demokratie» thematisierte sie den Einfluss von Fake-News, Bots, Filterblasen, Empörungswellen und die neuesten Strategien der Spin-Doktoren auf die Politik im 21. Jahrhundert. 2009 baute sie zudem die Plattform politnetz.ch (offline seit 2020) mit auf. Es war der erste Versuch, eine digitale Plattform für die demokratische Debatte zu bauen.

Philippe Kramer war Kampagnenleiter des erfolgreichen Referendums gegen das E-ID-Gesetz. Er ist Campaigner bei Public Beta und Vizepräsident des Project R. Im September 2020 schrieb die NZZ am Sonntag über ihn, dass ihm zum Stimmrechtalter 16 der «Politcoup der Woche» geglückt sei. Er ist ebenfalls Teil der Klimabewegung Basel.

Sandro Scalco ist Informatiker und CEO der liitu consulting gmbh. Mit ecollect.sh entwickelt er aktuell einen Prototypen für E-Collecting, basierend auf der offiziellen elektronischen Identität des Kantons Schaffhausen. Im Rahmen des Prototype Fund Schweiz hat er im letzten Jahr mit owlly ein weiteres E-Collecting-Projekt auf die Beine gestellt. Neben diesen Engagements ist er als Key-Account-Manager bei Procivis AG aktiv.

  • E-Mitwirkung - Digitale Gesamtlösung für effiziente Mitwirkungen und Vernehmlassungen
  • engage.ch - Anliegen und Ideen auf einfachem Weg einbringen und Zukunft mitgestalten
  • My Local Services - Einfacher Zugang zu Informationen und Dienstleistungen für EinwohnerInnen
  • Bikeable - Zeigt gefährliche Spots für Velofahrer und hilft bei der Lösungsfindung
  • Partizipatives Budget Lausanne - Eure Stadt, eure Projekte
  • Radius - Persönlich und konstruktiv mit politisch Andersdenkenden diskutieren
  • cividi - datenbasierte Lösungen für Ortsplanung und Innenentwicklung
  • Crossiety - der digitale Dorfplatz
  • Policy Kitchen - policy crowdsourcing methodology

Möchten Sie gerne mit einem eigenen Marktstand vertreten sein? Gerne dürfen Sie sich diesbezüglich bei Simon Eggimann melden.

Im Rahmen des #VersusVirus-Hackathons haben wir im Frühjahr 2020 zusammen mit einem engagierten Team die Digitale Demokratie Toolbox entwickelt. Intuitiv und schnell ist darin das passende Werkzeug für die digitale politische Partizipation zu finden. Der Plattform ist bereit zum rumstöbern:

www.demokratie-toolbox.ch

Über 50 unterschiedliche Tools sind momentan in der Werkzeugkiste zu finden. Das sind mehr als 50 Möglichkeiten, um die digitale Demokratie zu leben. Die Toolbox zeigt auf, wie vielseitig und spannend digitale politische Partizipation und Bildung bereits heute in der Schweiz ist!

Die Digitale Demokratie Toolbox wurde auf Basis des bestehenden Civic Tech-Ökosystems weiterentwickelt. Der Prototype Fund führt zudem eine Vielzahl an Civic Tech-Projekten im Listenformat auf. Anmerkungen und Ergänzungen sind ausdrücklich erwünscht!

Unterstützt von

Partner

In Zusammenarbeit mit